Gesangverein Concordia besucht die Domstadt Fulda

Bei spätsommerlichen Temperaturen und mit Sonnenbrillen im Gepäck machten sich am 13.10.19 die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chors auf den Weg nach Fulda.

Schon von weitem konnte man Gelächter am Treffpunkt vernehmen, wo kurz darauf alle bei Franz in den Bus stiegen. Nach einer kurzweiligen Fahrt, in deren Verlauf immer buntere Blätter an Bäumen und Sträuchern sichtbar wurden, erreichten die Sänger den Domplatz in Fulda. Von dort startete eine interessante und abwechslungsreiche Führung rund um den Dom und die Altstadt. Im Schlossgarten zwischen Springbrunnen und kegelförmig geschnittenen Eiben traf man zufällig auf Bekannte aus Wenigumstadt – was für eine lustige Überraschung! Im weiteren Verlauf bewunderten die Sängerinnen und Sänger den aufwändigen Dachschmuck der Orangerie und die besonderen Ampelmännchen, die den heiligen Bonifazius darstellen. Nach der Mittagspause in der urigen Wiesenmühle machten sich alle wieder auf den Weg zum Dom. Vor anderen Fuldabesuchern wurden im Altarraum einige Lieder gesungen. Chor und Dirigent K. G. Müller genossen die herrliche Akustik und die feierliche Stimmung in der lichtdurchfluteten Kirche.

Im Anschluss erkundeten die Reisenden Fulda in kleinen Gruppen, verteidigten Eisbecher gegen letzte Wespen und genossen die die Sonne. Zum Ausklang dieses Fulda Besuchs kehrte man in Kleinostheim ein und ließ das Erlebte noch einmal Revue passieren.

Vielen Dank an Omnibus Müller und der 2. Vorsitzenden Andrea Stehr für die gute Organisation dieses schönen Tags!

Hier geht’s zu den restlichen Bildern!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar