Main-Echo 08.04.2011: Gesangverein Concordia: Neue Stimmen dank “Joysonic”

Hauptversammlung: Birgit Rollmann bleibt Vorsitzende

Einstimmig haben die Mitglieder der Großostheimer Concordia ihre gesamte Vereinsführung bestätigt. Damit steht weiterhin Birgit Rollmann für weitere zwei Jahre als Vorsitzende an der Spitze des Gesangvereins.

Auf der Mitgliederversammlung wurde Dieter Frohmader zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die Kassenführung bleibt in den Händen von Steffen Schwartze, Sonja Lüders übt weiterhin das Amt der Schriftführerin aus. Dem Beirat gehören Andrea Stehr, Jürgen Dippert, Hugo Metz und Vizedirigent Toni Ludwig an. Zeugwart bleibt Erich Bickert, Notenwartin Martina Stadler. Die Vereinsfahne wird weiterhin von Helmut Hotz, Alfons Eichelsbacher und Jürgen Göth getragen. Für den neuen Chor “Joysonic” wurde erstmals eine eigene Vertretung gewählt, das Amt übernimmt Hlde Frohmader.

Birgit Rollmann ließ die Ereignisse des Jahres 2010 Revue passieren. Der Verein habe aktuell 207 Mitglieder, dies seien 43 mehr als Ende 2009. Das sei dem jungen Chor “Joysonic” zu verdanken. Der gemischte Chor ist 61 Sänger stark, “Joysonic” hat 46 Mitsänger. Der Verein besitzt 100 fördernde Mitglieder. Ein aktiver Sänger verstarb im Jahr 2010, ein förderndes Mitglied ist ausgetreten.

Der gemischte Chor absolvierte 14 Gesangsauftritte, hinzu kommen die beiden Faschingssitzungen und die Alpenchörli-Tour mit Gottesdienstgestaltung und Kirchenkonzert. “Joysonic” hatte zwei Auftritte, 2011 werden es vermutlich mehr. Die in zweijährigem Rhythmus stattfindende Chorreise führte 2010 nach Dresden.

Der Kassenführer Steffen Schwartze legte Zeugnis über die Ein- und Ausgaben des Vereins ab. Vor allem die Investitionen in den jungen Chor “Joysonic” hätten sich gelohnt. Um die Kosten zu decken, werde auch weiterhin das etablierte Kartoffelfest veranstaltet, auch die Faschingssitzungen seien eine profitable Angelegenheit.

2011 feiert die Concordia ihr 125jähriges Bestehen. Einen Ehrenabend hat der Verein bereits Ende März ausgerichtet, als nächster Termin steht ein Gesangswettstreit in Rothenberg an. Als großes Ereignis im Herbst ist das Jubiläumskonzert in der Bachgauhalle am 8. Oktober geplant; mindestens ebenso festlich soll am 4. Dezember das Weihnachtskonzert in Maria Himmelfahrt werden. red (Main-Echo 08.04.2011)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.