Main-Echo 02.06.2011: Erfolg für Großostheimer Chor

Erfolg für den Gesangverein Concordia Großostheim beim Volkslieder-Wertungssingen in Rothenberg bei Heidelberg: In der Klasse G1 (ab 50 Sängerinnen und Sänger) erreichte der gemischte Chor unter Leitung von Klaus G. Mueller laut Mitteilung des Vereins Platz zwei.

Der Chor erhielt 23,0 Punkte und ein Diplom in Gold. Der erste Platz ging mit 23,42 Punkten an den Volkschor Birkenau (Kreis Bergstraße). Damit hat der Großostheimer Verein im Jahr seines 125-jährigen Bestehens nach eigenen Angaben die beste Wettkampfleistung seit Jahren abgeliefert.

In Rothenberg bildeten die Musikwissenschaftler Professor Michael Schmoll und Axel Pfeiffer die Jury. Die Bewertung erfolgte auf einer Skala von 1 bis 25 Punkten. Für das “Diplom in Gold” (mit hervorragendem Erfolg teilgenommen) mussten Chöre mindestens 22 Punkte erreichen. Von den 56 teilnehmenden Formationen nahmen 19 diese Hürde, 7 wurden mit 23 Punkten bewertet.

Die Liedvorträge der Großostheimer wurden wie folgt bewertet: “You Are The New Day” (Peter Knight) 23,25 Punkte, “Shenandoah” (James Erb) 23,25 Punkte, “Java Jive” (Kirby Shaw) 22,5 Punkte. red (Main-Echo 02.06.2011)

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.