Concordia im Trainingslager

Am Samstag war es endlich soweit. Wegen Krankheit vom Oktober in den März verschoben, fand das lang ersehnte Stimmbildungsseminar im Sängerheim des Gesangvereins Concordia statt. Als Referentin konnte die Aschaffenburger Sopranistin, Chorleiterin und Musikpädagogin Theresa Zänglein-Unger gewonnen werden. Mit ihrer sympathischen Art und umfassendem Fachwissen konnte sie schnell alle Sängerinnen und Sänger für das Thema gewinnen. Abwechslungsreiche Übungen im Stehen, im Sitzen oder auch nur auf einem Bein stehend ließen neue Fähigkeiten der eigenen Stimme entdecken. Auch wenn es mal nicht gleich klappte, konnte durch kreative kleinere Übungen so an die Aufgabe herangeführt werden, dass das Ziel schließlich erreicht wurde. Dabei gab es bei aller Konzentration viel Gelächter, da auch zahlreiche Tiere wie Frosch, Katze, Gorilla und Pferd ertönten und die Gesichter der Sängerinnen und Sänger im Versuch des verklärten Blicks oder der Kontrolle des Gaumensegels zu herrlich aussahen. Zum Abschluss wurde das Gelernte anhand des Liedes Ev’ning Rise im mehrstimmigen Gesang umgesetzt, das sicherlich einige als Ohrwurm mit nach Hause nahmen.

Das Fazit: Tierisch viel Spaß und viel gelernt! Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich schon auf eine Wiederholung.